Modulares
Batterie Management System
und Batteriepack-Komponenten

Batterie Management Systeme

Keine Lithium-Ionen-Batterie ohne Batterie-Management-System. Warum? Weil das mehrstufige elektronische System für Sicherheit sorgt, die Lebensdauer verlängert und die Leistungsfähigkeit verbessert. Dafür misst es alle Parameter der Batterie, unterbricht wenn nötig den Stromkreis und optimiert die Ausnutzung der Kapazitäten beim Laden und Entladen.

BMS Systembaukasten

Ein BMS-Systembaukasten bietet eine ideale Basis für den Prototypenbau und die Produktion von Kleinserien. Gemeinsam mit Zellüberwachungsmodulen bildet der Baukasten alle Batterie Mangement- und Sicherheitsfunktionen ab. Der BMS-Systembaukasten ist die Entwicklungsgrundlage für maßgeschneiderte Batterie Management Systeme im industriellen Maßstab.

Unsere BMS

AM BMS 12

  • Für Anwendungen mit hohem Monitoring bedarf
  • Slide-In Steckverbinder
  • 12 Zellen in Serie messbar 
  • 2 Temperatursensoren
  • Leistungsstufe mit bidirektionaler Anschaltung für 40 A Peak und 20 A Dauerstrom
  • Vorladung mit Kurzschlussabsicherung
  • Integrierter Stromsensor
  • Analogausgeführte Abschaltung der Ausgangsstufe für: Überstrom, Überspannung und Übertemperatur
  • Sleep Modus für minimalen Stromverbrauch
  • Spannungen pro Zelle von 1 – 4,2 V werden gemessen

AM BMS 30s

  • Kompakte Batterieüberwachung 30 Zellen Master (bzw. 20 Zellen bei DSH20S) + 120 Zellen Slave - PC-Oberfläche für Statusanzeigen und Parameterjustierung 
  • Galvanisch getrennter CAN 
  • Eigenständiger interner CAN für Steuerungen im Akku 
  • Parallele Schaltung von Akkus möglich 
  • Serienschaltung von Akkus möglich 
  • Echtzeit Timer 
  • SD-Karte-Data Login 
  • Gehäuseschlusssensor 
  • Kontrollierte Vorladung 
  • Heizung 30 W = Serie

AM BMS 30sv2

  • Cell-Balancing und Überwachung von bis zu 30 Zellen durch 2 Zellbausteine
  • Überwachung von bis zu 4 Temperatursensoren 
  • 2x CAN-Bus die bis zu 800 V gegenüber der Batterie galvanisch isoliert sind 
  • 4 Ausgangsstufen mit glavanischer Trennung bis 130 V
  • 2 digitale Eingänge mit Gleichrichter potentialfrei
  • 4 Analoge Eingänge 
  • einen Ausgang für bidirektionale LED 
  • Stromsensoranschluss mit rückgelesener Versorgungsspannung und 2 analogen Eingängen 
  • Hochspannungsmessung für bis zu 130 V
  • 12 V Start mit Isolationsspannung bis zu 800 V gegenüber der Batterie 
  • 2x nicht galvanischen Start „active low“